innen

Wir versuchen, den Fortgang der Arbeiten auf dem neuesten Stand zu halten, dies gelingt nicht immer.
Wahrscheinlich sind wir schon viel weiter als sie hier sehen - oder auch nicht.
Stand Herbst 2014:
Der Salon ist fertig ausgesteift, jedoch noch nicht vollständig lackiert. Es wird noch eine Trittstufe zur Achterkammer eingebaut.
Die Arbeiten zur Aussteifung des Vorschiffes haben begonnen (Spanten, Knie und Längsschotten). Der Wassertank ist ausgebaut und die Versorgung in die Salonbänke verlegt.



Arbeiten

Salon
-sämtliche, verklebte Schaumverkleidungen von der Aussenhaut/Decke entfernt
-Aussenhaut/ Deck und Schotten geschliffen, grundiert und mit 2K lackiert
-alle Form- und Einbauteile anlaminiert
-Pantry komplett neu gestaltet
-Batterien und Hauptschalter in die Bank vor em Mast verlegt
-neue Polster

Naßzelle
-Wände versetzt und anlaminiert
-komplett neu gestaltet und Porta Potti eingebaut
-Bodenbrett abgezogen, überarbeitet und mit Anti-Rutsch-Lack gestrichen
-Längsschotten aus Schaum hinter den Salonbänken eingebaut und anlaminiert
-3 Decksbalken eingezogen
-grosse Knie (gleichzeitig Handgriffe) zwischen Deck und Ausssenhaut auf Höhe Püttingeisen eingebaut und anlaminiert
-Hauptschott anlaminiert

Vorschiff
-2 Decksbalken eingebaut
-vorhandene Schwalbennester entfernt und Formteile über gesamte Länge gebaut und einlaminiert
- Kojenauflagen überarbeitet
-unter der Koje Zwischenboden eingezogen

Achterschiff
-vorhandene Schwalbennester entfernt und Formteile über gesamte Länge gebautund einlaminiert
-Kojenauflage verbreitert für eine durchgehende Fläche hinter dem Schott
-Schott unter dem Niedergang mit Schaumplatten verlängert
-Navi-Ecke und E-Panel hinter dem neuen "Schaumschott" eingesetzt

In Planung:
Nach Abschuß der Arbeiten im Vorschiff (3 zusätzliche Spanten pro Seite, Längsschotten und Knie an die Decksbalken) werden wir
die Naßzelle fertig stellen, den Niedergang überarbeiten und die Achterkammer in Angriff nehmen...


Elektrik und Elektronik

Unser Schaltpaneel belegt zur Zeit 5 Sicherungen, mehr ist in absehbarer Zeit nicht nötig.
Die vorhandene Elektrik war ganz klar selbst für damalige Verhältnisse lausig und deshalb haben wir auch diese restlos rausgerupft und die
wenigen Kabel die wir benötigen neu eingezogen.
Im Rahmen des Umbaus Achterkammer verlegten wir die Batterien in die Salonbank direkt vor dem Mast, wo sich nun auch die beiden Hauptschalter befinden.
Das E-Paneel hat seinen Platz in der neu gestalteten Navi-Ecke hinter dem Niedergangsschott.
Sämtliche Innenbeleuchtung ist LED.

Elektronik-Fans kommen bei uns bis jetzt kaum auf ihre Kosten.
Wir navigieren nach wie vor mit Papierkarten und nehmen ein Hand-GPS zur Hilfe.
Geloggt wird mit einem Akku-betriebenen Speedpuck von velocitek, im Masttopp befindet sich lediglich eine Windex.
Ein Autopilot ist im Gespräch, ebenso wie Tablet und Co.
Aber bis heute lief es damit einwandfrei- auf jeden Fall macht uns dieses System sehr wenig Ärger!


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken